01.09.2016, 13:18 Uhr
Unser Europa-Abgeordnete David McAllister zu Gast in Grasberg
Mit uns kann man schnacken - herzlich willkommen am 25.08.16 ab 16 Uhr auf dem Findorffhof
David McAllister am zu Besuch auf dem Findorffhof
Nicole Böschen, Kai Entelmann mit David McAllister "ganz nah am Thema Landwirtschaft"
Findorffhof Grasberg - Am 25. August begrüßte Kai Entelmann den Europa-Abgeordneten und Landesvorsitzenden der CDU zunächst auf dem Milchviehbetrieb Böschen in Wörpedorf und ließ sich von Nicole und Sohn Janek Böschen die Strukturen des Betriebes mit rd. 1000 Kühen im Melkbetrieb, Partnerhöfen für die Kälberaufzucht, Biogasanlage für die Gülle, Regenwassersystem und Futtermittelproduktion erläutern.

David Mc Allister zeigte sich beeindruckt von der familiären Betriebsführung, der Innovationsfreudigkeit und den hohen Erfahrungswerten, die die Basis für das Wohl der Tiere und die Wertschätzung unsrrer Lebensmittel sind.

Kreislandwirt Stephan Warnken erläuterte die anhaltende Sorge der Michbauern um die Existenz der bäuerlichen Höfe und gab einen Überblick über die Situation in der Landwirtschaft und den inzwischen weltweit agierenden Milchmarkt, der bis in die Deutschen Bauernhöfe wirkt.. Die Bedingungen - manchmal auch bedingslosen Vorgaben - des Handels und die sich immer kurzfristiger verschärfenden Auflagen bedeuten für die Familienbetriebe zu wenig verlässliche Perspektiven, mit denen für die Zukunft die richtigen Entscheidungen für langfristige Entwicklungen und Investitionen auf den Höfen getroffen werden müssen.

Bei Richtlinien und Vorgaben für die Tierhaltung und Bewirtschaftung werde  vom Gesetzgeber nicht wahrgenommen, dass die unterschiedlichen Beschaffenheiten von Böden, Wetterlagen und regionalen Strukturen auch ungleiche Bedingungen und Erschwernisse für die Landwirtschaft bedeuten.
Die Produktion sei auf die Verbraucher ausgerichtet und werde sich in der Tierhaltung und Bewirtschaftung langfristig auch weiterentwickeln, "kurzfristige Wendemanöver" sind aber in Betrieben, die auf Bewirtschaftungsjahre, natürliche Wachstumsperioden und verantwortungsbewusste Tierhaltung ausgerichtet sind, nicht leistbar. Die Wertschätzung der Arbeit und der Verantwortung in der Landwirtschaft an jedem der 365 Tage jedes Jahr muss auch eine Einkommenssicherung für die Familienbetriebe und ihre Mitarbeiter ergeben.

Beim anschließenden Besuch und Gespräch mit den Gästen auf dem Findorffhof berichtete David McAllister als Landesvorsitzender der CDU Niedersachsen aktuell von Wahlkampfstrategien und Erwartungen für die Kommunalwahlen, aber auch über die Verantwortung aller Akteure für eine zukunftsorientierte CDU.

Unter den Gästen waren der CDU-Kreisvorsitzende und Lilienthaler Bürgermeisterkandidat Kristian Tangermann ebenso vertreten wie Ortsverbandsvorsitzende  und Fraktionsvorsitzende aus Grasberg, Lilienthal und der Kreistagsfraktion und unser Landtagsabgeordneter Axel Miesner. Neben Ratsmitgliedern und neuen CDU-Kandidaten für die Wahl am 11. September nutzte auch Ehrenbürgermeister Heinrich Blanke die Gelegenheit zur Information aus Hannover und Brüssel.

Der Brexit war ebenso Thema für den EU-Parlamentarier wie die Flüchtlingssituation in Europa und die Sicht auf die Krisengebiete im Nahen Osten. Aber auch die Bedeutung der regionalen Entwicklung von Infrastruktur im Elbe-Weser-Raum sei aus europäischer und erst recht aus niedersächsischer Sicht wichtig für den wirtschaftlichen Erfolg für die hiesige Region. Nach der Fragerunde aus der Zuhörerschaft dankte David McAllister besonders den KandidatInnen für ihr bürgerschaftliches Engagement und wünschte der CDU im Landkreis viel Erfolg!
News-Ticker
Termine
CDU Landesverband
Niedersachsen