12.03.2017, 10:48 Uhr
Senioren-Union wählt neuen Vorstand
Heinz Warnken und Wolfgang Aufderheide haben das Steuer übernommen
Grasberg. Die Jahreshauptversammlung der Senioren-Union der CDU stand im Zeichen des Wechsels. Nach zwölf Jahren an deren Spitze gab Fritz Ohlrogge den Vorsitz ab, ebenfalls letztmalig in verantwortlicher Funktion agierte dessen Stellvertreter, Heinrich Blanke...

Er hatte kurzfristig die Versammlungsleitung übernommen, da Ohlrogge aus gesundheitlichen Gründen diese nicht ausüben konnte. Nach den Wahlen stand fest, der neue Vorsitzende der Seniroen-Union heißt Heinz Warnken, sein Stellvertreter ist Wolfang Aufderheide. Neuer Kassenwart wurde Rolf Pilster und zum neuen Schriftführer wählten die Anwesenden Günther Behrens.

Nach den Jahres- und Kassenberichten entlasteten die Mitglieder der Senioren-Unrion ihren noch amtierenden Vorstand einstimmig, so die Pressemitteilung von Wolfgang Aufderheide. Anschließend dankte Heinrich Blanke nochmals den langjährigen Weggefährten Fritz Ohlrogge, Helmut Brüning und Helga Hey für ihre geleistete Arbeit. Ebenfalls einen Dank für die Arbeit in der Senioren-Union hätten die Ehrengäste der Jahreshauptversammlung in ihren Grußworten überbracht. Hans-Ludwig Demann dankte im Namen der Kreisvereinigung Osterholz der Senioren-Uniorn der CDU, Kai Entelmann für die Grasberger CDU sowie Bürgermeisterein Marion Schorfmann aus dem Rathaus und der CDU-Landtagsabgeordnete Axel Miesner überbrachte Grüße vom Landtag.

Unter der Leitung von Georg Monsees wählten die SU-Mitglieder anschließend ihren neuen Vorstand - und so ganz verschwanden die Namen Ohlrogge und Blanke dann doch nicht. Als Beisitzer werden sie weiterhin die Senioren-Union begleiten. Für den Vorstand der Kreisvereinigung der Senioren-Union wurden Wolfgang Aufderheide und Rolf Pilster vorgeschlagen. Als neue Kassenprüfer wählten die Mitgleider Anni Brüning und Klaus Feldmann.

Wümme-Zeitung 22. Februar 2010
News-Ticker
CDU Landesverband
Niedersachsen